The Hunger Games -District Life- - Portal



 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen:
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die aktivsten Beitragsschreiber
Spielmacher
 
Grimalkin
 
Iphigeneia Carter
 
Clarrise Evans
 
Kynthia Connor
 
Adam Lewis
 
Denahi Brethton
 
Clary Luna Fox
 
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Gesucht
Es werden Mentoren, Stylisten und Tribute gesucht.
Story
Jedes Jahr werden aus jedem der zwölf Distrikte ein Mädchen und ein Junge im Alter zwischen 12 und 18 Jahren ausgelost, die sogenannten Tribute, die sich in einer Freilichtarena bis auf den Tod bekämpfen müssen, bis nur noch ein Tribut übrig ist. Die Spiele werden im Fernsehen in ganz Panem übertragen und die Bewohner der Distrikte werden gezwungen, die Hungerspiele als Fest zu feiern. Bevor die Spiele beginnen, finden eine Wagenparade zum Trainingscenter der Tribute, ein dreitägiges Training mit den anderen Tributen und ein Interview statt. Nach dem gemeinsamen Training werden Einzeltrainings durchgeführt und die Spielmacher schätzen die Gewinnchance jedes Tributs auf einer Skala von eins bis zwölf ein. Durch die oben genannten Veranstaltungen versuchen die Tribute, Sponsoren von sich zu überzeugen, die ihnen in der Arena teure Geschenke wie Nahrung oder Medizin schenken können, um ihre Überlebenschance zu erhöhen. In der Arena werden die Tribute schließlich auf kreisförmig angeordnete Metallplatten ausgesetzt, in deren Mitte ein Füllhorn liegt. Die Tribute haben am Anfang eine Minute Zeit, um sich in der Arena zurechtzufinden. In dieser Zeit dürfen die Tribute die Metallplatten nicht verlassen, andernfalls werden sie von Minen in die Luft gesprengt. Nach Ablauf dieser Minute können sie sich beim Füllhorn und in der Umgebung mit Ausrüstungsgegenständen versorgen. Dies können sowohl Waffen als auch Nahrung und Medikamente sein. Da um diese Gegenstände vor allem zu Beginn besonders hart gekämpft wird, sterben viele Tribute schon im Startgemetzel rund um das Füllhorn. Die gesamte Arena ist mit einem Kraftfeld umgeben, das die Tribute am Entkommen hindert. Wetter und unterschiedliche Spezialwaffen werden von den Spielmachern gesteuert; wenn diese und das Kapitol die Spiele zu langweilig finden, zwingen sie die Tribute durch verschiedene Eingriffe zum Kämpfen. Für jeden toten Tribut wird eine Kanone abgeschossen und abends erscheint ein Bild des Verstorbenen am Himmel, sodass auch die noch lebenden Tribute wissen, wer getötet worden ist. Manche Tribute schließen sich zusammen und bilden Bündnisse. Außerdem gibt es die sogenannten Karrieros, die ihr ganzes Leben für die Hungerspiele trainiert wurden und sich dann freiwillig melden, um als Tribut anzutretengeführt und die Spielmacher schätzen die Gewinnchance jedes Tributs auf einer Skala von eins bis zwölf ein. Durch die oben genannten Veranstaltungen versuchen die Tribute, Sponsoren von sich zu überzeugen, die ihnen in der Arena teure Geschenke wie Nahrung oder Medizin schenken können, um ihre Überlebenschance zu erhöhen. In der Arena werden die Tribute schließlich auf kreisförmig angeordnete Metallplatten ausgesetzt, in deren Mitte ein Füllhorn liegt. Die Tribute haben am Anfang eine Minute Zeit, um sich in der Arena zurechtzufinden. In dieser Zeit dürfen die Tribute die Metallplatten nicht verlassen, andernfalls werden sie von Minen in die Luft gesprengt. Nach Ablauf dieser Minute können sie sich beim Füllhorn und in der Umgebung mit Ausrüstungsgegenständen versorgen. Dies können sowohl Waffen als auch Nahrung und Medikamente sein. Da um diese Gegenstände vor allem zu Beginn besonders hart gekämpft wird, sterben viele Tribute schon im Startgemetzel rund um das Füllhorn. Die gesamte Arena ist mit einem Kraftfeld umgeben, das die Tribute am Entkommen hindert. Wetter und unterschiedliche Spezialwaffen werden von den Spielmachern gesteuert; wenn diese und das Kapitol die Spiele zu langweilig finden, zwingen sie die Tribute durch verschiedene Eingriffe zum Kämpfen. Für jeden toten Tribut wird eine Kanone abgeschossen und abends erscheint ein Bild des Verstorbenen am Himmel, sodass auch die noch lebenden Tribute wissen, wer getötet worden ist. Manche Tribute schließen sich zusammen und bilden Bündnisse. Außerdem gibt es die sogenannten Karrieros, die ihr ganzes Leben für die Hungerspiele trainiert wurden und sich dann freiwillig melden, um als Tribut anzutreten.
Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
KalenderKalender
Neueste Themen
» Human Soul School
Fr Apr 04, 2014 2:00 am von Grimalkin

» Vampire Diaries- Thorns of Love
Mi März 26, 2014 10:58 am von Grimalkin

» The Odds In Our Favor - Hungergames
Di Feb 25, 2014 5:18 am von Grimalkin

» The Tribe Community
Sa Dez 21, 2013 11:30 am von Grimalkin

» The Tribe München [Änderung]
Sa Nov 16, 2013 7:13 am von Grimalkin

» Nangijala
Mi Sep 11, 2013 4:53 am von Grimalkin

» Änderungen-School of Beauty
Mo Jun 10, 2013 12:52 am von Grimalkin

» Camp Half-Blood
Sa Mai 04, 2013 12:43 pm von Grimalkin

» [Änderung] Hogwarts - Die Rückkehr
Do Mai 02, 2013 9:57 am von Grimalkin

Die lebendigsten Themen
Adam Lewis
Clarrise Evans
Assoziationsspiel
Avatar bewertung
Clary Luna Fox District 12
Die meistbeachteten Themen
Unsere Werbung
Schwester gesucht
Regeln
Kynthia Connor
Adam Lewis
Posting
Clary Luna Fox District 12
Iphigeneia Carter
Clarrise Evans
The Hunger Games
Partner